icons gestaltungsmerkmale 11

Reflexive Fragen an die Funktion des Lernorts für ein politisch-bildendes Vermittlungsinteresse

Für die didaktische Planung von Lernarrangements, aber auch für eine nachträgliche Reflexion eines Besuchs mit Schüler*innen ist es sinnvoll, die einzelnen Gestaltungsmerkmale systematisch zu befragen:

  • Welche didaktische Funktion nimmt der Ort für das Lernarrangement ein? Handelt es sich um einen konkreten Fall (hier: Ort einer tatsächlichen, aktuellen oder vergangenen Gegebenheit) oder steht der Ort stellvertretend für ein politisches Phänomen? Repräsentiert er etwas als „Spiegel des Ganzen“ (Wagenschein), etwas Allgemeines/Fundamentales (Klafki)?
  • Spricht der besuchte Ort für sich, sodass Inhalte eigenständig erschlossen werden können, oder werden die Inhalte (durch politische Bildner*innen) an den Ort herangetragen?
  • Ist der Ort Teil der Alltags- und Lebenswelt der Besucher*innen, handelt es sich um einen unbekannten, noch nicht erschlossenen Ort? Was zeichnet das Verhältnis von Lernort und Besucher*innen aus und inwiefern fließt dieses in die angebotenen Zugänge ein?
 (vgl. Emde 2020: 142)