icons gestaltungsmerkmale 11

Reflexive Fragen an die Rolle des*der politischen Bildner*in für ein politisch-bildendes Vermittlungsinteresse:

Für die didaktische Planung von Lernarrangements, aber auch für eine nachträgliche Reflexion eines Besuchs mit Schüler*innen ist es sinnvoll, die einzelnen Gestaltungsmerkmale systematisch zu befragen:

  • Welche Rolle nimmt der*die politische Bildner:in für das Lernarrangement ein (bspw. Expert:in, Aktivist:in, Betroffene) und wodurch wird diese Sprecher*innen-Rolle autorisiert?
  • Gehen die politischen Bildner:innen reflexiv mit den eigenen Sprecher*innen-Rollen um, indem sie thematisiert, infrage gestellt oder dekonstruiert werden?
  • In welcher sozialen, emotionalen, politischen Beziehung stehen die das Lernarrangements begleitenden politischen Bildner:innen und der besuchte (Lern-)Ort? Wird dieses Verhältnis von Person und Ort reflexiv in das Lernarrangement eingebunden und selbst zum Thema?
  • Wie wird der Ort/das Gesehene/das Thematisierte durch den*die politische Bildner:in bewertet? Werden die eigenen Deutungen als solche benannt und offengelegt? Werden andere Deutungen in das Lernarrangement integriert? Wird den Perspektiven der Teilnehmer:innen Platz eingeräumt und deren Positionierung gefördert?

(vgl. Emde 2020: 142 f.)